In unserer Projektwoche 2014 drehte sich alles um das Trommeln. Zum Zeitungsartikel über die Projektwoche und die große Aufführung des afrikanischen Trommelmärchens "Das Geheimnis der Zaubertrommel" zum Abschluss der Woche geht es hier [330 KB] .

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Berichte der Klasse 3b zur Projektwoche Trommelzauber

Letzte Woche war Projektwoche. Die Schule Leybucht ist in unsere Schule gekommen. In unserer Klasse waren 6 Kinder. Wir haben gut zusammen gearbeitet.
Jeden Tag sind wir rüber in die Turnhalle gelaufen zu Tam Tam Thomas. Er hat uns gezeigt, wie man trommelt. Frau van Hoorn hat uns von Afrika erzählt. Es hat Spaß gemacht. Am Freitag war die Aufführung. Wir mussten tanzen. Sei-Sei war sehr lustig. Nach der Aufführung mussten wir uns von Tam Tam Thomas verabschieden. Es hat sehr viel Spaß gemacht.
Alina

Letzte Woche war Projektwoche und es kamen Kinder aus der Leybuchter Schule. Wir sind immer 18 Kinder, aber es kamen aus Leybucht 6 Kinder dazu. Sie hießen Finn, Lukas, Paula, Miriam, Thea, Justine. Es waren 2 Jungen und 4 Mädchen. Ich fand es schön, neue Kinder kennenzulernen.
Tam Tam Thomas hat bei uns die Projektwoche geleitet. Er war sehr, sehr nett und es hat Spaß gemacht, mit ihm zu singen, tanzen und zu trommeln. Tam Tam Thomas war schon oft im Senegal und hat auch dort das Trommeln gelernt. Senegal liegt in Afrika, es ist ein großer Kontinent.
Frau van Hoorn hat uns viel über Afrika erzählt, zum Beispiel, dass viele Menschen arm sind und die Frauen Wasser in Krügen auf dem Kopf tragen. Sie essen Bohnen, große Kartoffeln und Maniok.
Am letzten Tag der Projektwoche wurde am Nachmittag eine Aufführung gemacht. Es waren viele Eltern und Geschwister in der Turnhalle. Der Tanz wurde jeden Vormittag geübt. Wir waren die Krokodile und hatten unser Kostüm mit Frau Strietzel selber gebastelt.
Die Projektwoche hat mir sehr gefallen und wir haben sehr viel über das Trommeln und Afrika gelernt und ich freue mich schon auf die nächste Projektwoche.
Jannes

Vor einer Woche hatten wir Projektwoche. Jeden Tag kamen Kinder aus der GS Leybucht. Sie waren nett. Sie haben uns geholfen und wir ihnen.
Morgens gingen wir zu Tam Tam Thomas und haben getrommelt. Frau van Hoorn hat uns viel über Ghana erzählt.
Am Freitag hatten wir eine Aufführung. In der nächsten Woche war ganz normal Schule.
Maxi

Letzte Woche hatten wir die Projektwoche Trommelzauber. Sie ging vom 30. Juni bis zum 4. Juli. Die ganze Grundschule Leybucht teilte sich die Projektwoche mit uns. In unsere Klasse kamen 6 Leybuchter. Sie hießen Lukas, Finn, Miriam, Justine, Paula und Thea. Insgesamt waren wir in der Klasse 24 Kinder. Wir saßen an Gruppentischen. Mit Finn verstand ich mich gut. Ich fand es schön.
Tam Tam Thomas war ein lustiger Kerl. Er brachte uns bei zu trommeln und zu tanzen und singen.
Wir lernten viel über Afrika. Dort tragen die Frauen die schwere Last auf dem Kopf.
Wir übten ein Musical ein, das wir am Freitag aufführten. Die Hauptdarsteller hießen Juju und Siabonga.
Das war eine meiner schönsten Projektwochen.
Aiko