Pausenengel


Konzept Pausenengel

Seit 2009 gibt es an unserer Schule das Präventionsprojekt „Pausenengel“. Grundlage für dieses Projekt war ursprünglich das Buch „Pausenengel“ von Martina Vogel. Mittlerweile stehen jedoch die Wünsche und Vorstellungen der Kinder im Vordergrund.
Grundfrage für die Pausenengel ist immer: Wie können wir die Pause für alle Kinder angenehmer machen?
Dadurch ergaben sich viele Wünsche der Kinder an die Pause, z.B.:


Die Einrichtung eines gesunden Frühstücks (Gesundheitsprävention).
Das Aufhängen eine großen Uhr, die vom Schulhof einsehbar ist.
Die Verminderung von Streitigkeiten in den Pausen (Gewaltprävention).
Eine schnelle Hilfe für verletzte Kinder.

Diese tollen Vorschläge der Kinder wurden nach und nach umgesetzt. Seit dem Jahr 2011 gibt es für die Kinder jeden Donnerstag das Pausenengelfrühstück. Hier bereiten fleißige, engagierte Mütter Obst und Gemüse mit Käse vor. Für 10 Cent können die Kinder dann in der 1. großen Pause Obst- und Gemüsestücke oder bunte Spieße kaufen. Immer am letzten Donnerstag vor den Ferien gibt es ein Brötchen-Frühstück (Roggen- und Weltmeisterbrötchen). Die Pausenengel sind immer Hilfsverkäufer beim Pausenengelfrühstück.

Seit Mai 2012 hängt in unserem neuen Mensagebäude eine große Uhr, auf der die Pausenzeiten markiert sind.

Die freiwillig engagierten Pausenengel machen eine 12-stündige Ausbildung. In dieser Zeit absolvieren sie einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder (6 Stunden). Sie lernen hier, wie man verletzten Kindern in der Pause helfen kann. Nach der Ausbildung (ab Juni 2012) versorgen sie dann leicht verletzte Kinder mit Pflastern, kleinen Verbänden und Kühlakkus. Hierfür wurde ein Erste-Hilfe-Kasten für Kinder installiert und ein kleiner Kühlschrank gekauft.

Den Rest der Ausbildung werden die Kinder auf ihre weiteren Aufgaben vorbereitet. Sie sind in der 1. und 2. großen Pause Ansprechpartner für Kinder bei Problemen in der Pause. Für die Diensteinteilung gibt es einen festen Plan, der in den jeweiligen Klassenräumen und an der Spieleausleihe hängt und somit immer einsehbar ist. Damit die Engel für andere Kinder gut aufzufinden sind, tragen sie ein(en) Pausenengelshirt oder -pullover. Zudem halten sie sich immer in der Nähe der Schaukeln auf. Hier unterstützen sie die Kinder beim Abwechseln und Abzählen der Schaukelzeiten und verhindern somit die häufigen Streitereien in diesem Bereich.


Hier geht es zu zwei Zeitungsartikeln über unsere Pausenengel:

Artikel 1
Artikel 2


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken